19 | 06 | 2018
LOG-IN

Eigentümer:

Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen 



gefördert durch:




zertifiziert nach:




11.08.2014, 11:05 Uhr

Gründungsideen gesucht

Kategorie: BATT, AZM, CIB


Was haben kompostierbare Windeleinlagen, online-Marketing und Schneelastmessung gemeinsam? Alle diese prämierten Gründungsideen aus Thüringen – und viele mehr – haben sich zu florierenden Unternehmen entwickelt.

 

Am 01. September ist Abgabeschluss für ein fünfseitiges Ideenpapier für den Thüringer Gründungsideenwettbewerb. „Mitmachen lohnt sich!“ wirbt Merle Fuchs  von ThEx innovativ, einer Initiative der Stiftung für Technologie-, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), die den Wettbewerb organisiert. „Es winken attraktive Geld- und Sachpreise, aber fast wichtiger noch ist die qualifizierte Analyse der Konzepte durch erfahrene Juroren. Teilnehmen können Menschen mit guten Ideen für neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsfelder in Thüringen.“

 

2011 gewannen Daniel Schubert und Klaus Fähnrich von der Schubert Messtechnik GbR aus Schmalkalden einen der drei Hauptpreise im Thüringer Gründungsideenwettbewerb. „Eine bodenständige aber trotzdem innovative Idee,  hinter der viel Potential steckt und somit geeignet ist, Arbeitsplätze in Thüringen aufzubauen und zu erhalten“, bewertete damals Roland Kilper, Geschäftsführer der Aura Optik GmbH aus Jena, der den Wettbewerb als Juror unterstützte, die Idee.

 

Mittlerweile ist das Produktportfolio der Schubert Messtechnik gewaltig gewachsen: Bestand die Gründungsidee zunächst in einem Schneelast-Messsystem, mit dem verhindert werden sollte, dass sich ein so tragischer Unfall wie der Einsturz der Eissporthalle in Bad Reichenhall im Jahre 2006 wiederholt, bietet das Unternehmen inzwischen zahlreiche  Überwachungssysteme, die von der Kontrolle der Temperatur über das Gewicht bis hin zur Feuchte reichen.

 

Dass es von einer tollen Idee bis zu einem erfolgreichen Unternehmen ein langer Weg sein kann, zeigt ein anderes Gründungsprojekt: Ebenfalls 2011 nahm die heutige PURAPUR UG aus Weimar am Thüringer Landesideenwettbewerb teil. Nach umfangreichen Entwicklungsarbeiten, der Gewinnung von Mitgründern, Investoren  sowie Lieferanten und der Etablierung einer Pilotproduktion können seit einigen Wochen Eltern endlich die neuartigen besonders umweltfreundlichen Baby-Windelsysteme, die noch dazu toll aussehen, im Praxistest erproben.

 

Susanna Viehmann, Mitgründerin von PURAPUR und für Unternehmenskommunikation zuständig, empfiehlt: „Gründer sollten unbedingt an  derartigen Wettbewerben teilnehmen, um frühzeitig das Konzept von erfahrenen Juroren checken zu lassen. Dann sollten sie aber so schnell wie möglich ein branchenspezifisches Netzwerk aufbauen und mit Pilotkunden zusammenarbeiten, denn nichts ersetzt den Praxistest.“

 

Auch Steve Wagner, der 2013 den Ostthüringer Sonderpreis für seine  Geschäftsidee erhalten und seitdem die überregional erfolgreiche online-Marketing-Agentur Onmaxo in Gera aufgebaut hat, rät: „Ich empfehle jedem, der eine Geschäftsidee hat, an diesem Wettbewerb teilzunehmen, denn ein Preis und die Aufmerksamkeit, die man von vielerlei Seiten erfährt, sind hoch motivierend. Darüber hinaus erhält man eine Menge guter Tipps und Kontakte, die von großer Hilfe sein können.“

 

Informationen zu den einzelnen Wettbewerben und Veranstaltungen sowie zu den   Ansprechpartnern über thuering(at)stift-thueringen.de oder unter +49 (0)361 / 7892372.

 

 

Kontakt:

 

Dr. Merle Arnika Fuchs

Thüringer   Netzwerk  für  Innovative  Gründungen  |  c/o  Stiftung  für Technologie,  Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) | Peterstraße 1    | 99084 Erfurt |

Tel.: +49 (0)361 / 7892372 | E-Mail: thuering(at)stift-thueringen.de

www.innovativ-gruenden-thueringen.de